literatur, Frankreich

Delphine de Vigan. Dankbarkeiten (2020)

Michka Seld scheint in der letzten Zeit alles zu verlieren, alles entgleitet ihr - das macht ihr zunehmend Angst, Albträume plagen sie. Als es zu schlimm wird, zieht sie in ein Seniorenheim, wo sie sich aber nicht eingewöhnen kann. Sie hat nur noch einen Gedanken: Das Ehepaar finden, das sie als Kind vor den Nazis… Weiterlesen Delphine de Vigan. Dankbarkeiten (2020)

Deutschland, krimi, literatur

Jan Costin Wagner. Sommer bei Nacht (2020)

Ein "literarischer Kriminalroman" - das verleitete mich, mal wieder zu einem mir unbekannten Krimiautor zu greifen. Und ich verbrachte die Lektüre damit, nach diesem "Literarischen" zu suchen ... An einem strahlenden Sommertag verschwindet der fünfjährige Jannis vom Flohmarkt des Kindergartens in Wiesbaden. Der Leser weiß bereits: Er ist mit Marko mitgegangen, der deshalb extra zwei… Weiterlesen Jan Costin Wagner. Sommer bei Nacht (2020)

Australien, literatur

Elizabeth Harrower. Die Träume der anderen (1966/dt. 2019)

Die Schwestern Laura und Clare scheinen keine Chance zu haben, sich gegen die Wünsche ihrer Mutter und die Konventionen in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts zu wehren. Manipuliert, unterdrückt, ausgenutzt, verachtet - erst von der lieblosen Mutter, dann von Lauras Ehemann Felix. Nur Clare kann sich nicht arrangieren mit diesem Leben, das für sie keines… Weiterlesen Elizabeth Harrower. Die Träume der anderen (1966/dt. 2019)

England, lieblingsbücher, literatur

Kate Atkinson. Human Croquet (1997)

Im Zentrum dieses Romans steht einmal mehr ein Teenager mit schwierigen bis absonderlichen Familienverhältnissen: Isobel Fairfax. Teils erzählt sie selber aus ihrem Alltag, teils berichtet ein auktorialer Erzähler von Hintergründen und liefert so mal Erklärungen und mal noch mehr kuriose Ereignisse, Parallelen oder Fantastisches. Nach ihrem gefeierten Debütroman Behind the Scenes at the Museum schrieb… Weiterlesen Kate Atkinson. Human Croquet (1997)

Deutschland, krimi, unterhaltung

Lotte Minck. Darf’s ein bisschen Mord sein? – Loretta Luchs 11 (2019)

Loretta Luchs, nicht mehr ganz taufrische Heldin dieses Buches, unterstützt die Besitzerin eines nahe gelegenen Tante-Emma-Ladens, als dort ein Lieferant zu Tode kommt. Wirklich ein Unfall? Jedenfalls muss Loretta Luchs mithilfe ihrer bewährten Ermittlertruppe beweisen, dass nicht sie selber an dem Todesfall schuld ist. Was sie sehr unorthodox und unterhaltsam bewerkstelligt. Gerade erst ist Loretta… Weiterlesen Lotte Minck. Darf’s ein bisschen Mord sein? – Loretta Luchs 11 (2019)

literatur, Schottland

Rebecca Wait. Our Fathers (2020)

Windumtoste Inseleinsamkeit, das ist Litta, eine Insel in den Hebriden. Hier kennt jeder jeden - umso schlimmer also für alle, als einer der ihren seine Frau, zwei seiner Kinder und schließlich sich selber erschießt. Gut zwanzig Jahre später kommt der überlebende Sohn Tommy zurück auf die Insel und weckt Erinnerungen. Als Kinder waren Tommy und… Weiterlesen Rebecca Wait. Our Fathers (2020)

Frankreich, historisch, unterhaltung

Kristin Hannah. Die Nachtigall (2015/dt. 2016)

Ein Schmöker aus dem von Deutschen besetzten Frankreich, eine Geschichte von zwei Schwestern, die jede auf ihre Weise mit der Besetzung umgehen. Spannend und stellenweise dramatisch, stellenweise kitschig und die Übersetzung hätte noch mal redigiert werden sollen. Carriveau, ein verschlafenes Städtchen an der Loire. Hier lebt Vianne mit Ehemann Antoine und der kleinen Tochter Sophie… Weiterlesen Kristin Hannah. Die Nachtigall (2015/dt. 2016)