Deutschland, krimis

Katharina Peters. Abgrund – Hannah Jakob 6 (2019)

Hannah Jakob, Kriminalpsychologin beim BKA, ist spezialisiert auf vermisste Frauen und Kinder. Doch als ein Kollege des Mordes angeklagt wird, will sie sich an den Ermittlungen beteiligen. Es entspinnt sich ein auch menschlich schwieriger Fall …

Eigentlich hat Hannah Jakob die Nase gerade ziemlich voll von schwierigen Fällen, die sie nie mit der nötigen Distanz sehen kann. Doch ihrer Absicht, sich aus aktuellen Ermittlungen zurückzuziehen, kommt ihr Chef mit der Neuigkeit zuvor, dass Kollege Daniel Hihmler unter Mordverdacht verhaftet wurde. Niemals hätte dieser jemanden ermordet, da ist sich Hannah sicher, auch als Psychologin, und sie eilt zur Hilfe.

Fakten

Daniel Hihmler soll den Therapeuten Kling erschlagen haben, der kurz vor ihrem Selbstmord Hihmlers Frau behandelte. Hihmlers Name stand im Terminkalender, DNA von ihm wurde am Tatort gefunden, der Fall scheint eindeutig. Das findet auch Robert Malin von der „Internen“, der die Ermittlungen leitet und zu dessen Team Hannah dazustößt. Allerdings ergeben sich für sie weitere Fragen, denen Malin nicht nachgehen will – für ihn steht Hihmler als Schuldiger fest und andere Spuren werden ignoriert.

Kinder

Während der Leser bereits im Prolog miterleben darf, wie das Kind Malenka einen Mann ermordet, stößt Hannah Jakob wenig später auf diese Spur, als sie sich Fälle ansieht, in denen Kling als Gutachter mit Hihmler zusammenarbeitete. Scheinbar hatte Kling einen Verein mit dem Namen „Aufbruch“ in Verdacht, sich nicht uneigennützig um Straßenkinder zu kümmern, sondern diese zu Kriminellen auszubilden.

Unternehmensberatung für besondere Fälle

Als sich dann herausstellt, dass der Ermordete „aus dem Prolog“ in der Unternehmensberatung des Vereinsvorsitzenden arbeitete und sowohl ein Staatsanwalt als auch eine Polizistin ums Leben gekommen sind, während sie im Umfeld der Unternehmensberatung ermittelten, ist Hannah alarmiert. Sie glaubt nicht an Unfälle oder Zufälle. Und sobald Kinder ins Spiel kommen, ist sie auch fachlich wieder genau an der richtigen Stelle.

Spannend, aber zersplittert

Mehr zum Inhalt kann man schon gar nicht erzählen, wenn man die Spannung für den Leser erhalten will. Auf jeden Fall ist der Krimi eine spannende Lektüre, wenn er auch nicht so ganz aus einem Guss erscheint. Mittendrin scheint der Fall eigentlich schon abgeschlossen, Hannah fährt in Urlaub – und danach geht es weiter … oder doch nicht wirklich „weiter“ …? Hier scheint es, als wolle die Autorin noch einen Nachschlag liefern, der sich gut an den Fall anhängen lässt. Dazu wird auch noch einmal kurz Hannahs „Schatten“ aus den vorherigen Bänden bemüht, ohne dass es wirklich notwendig wäre oder in die Handlung integriert würde. Das wirkt ein wenig unzusammenhängend und unterbricht die Spannungskurve, leider. Ansonsten wie immer bei Katharina Peters: routiniert und spannend.

Katharina Peters. Abgrund. Berlin: Aufbau Verlag, 2019. (Hannah Jakob 6)

Mehr zur Autorin und zur Serie auf der Autorenseite Katharina Peters.

Ein Gedanke zu „Katharina Peters. Abgrund – Hannah Jakob 6 (2019)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.