krimis, Schweden

Anna Ihrén. Mord in den Schären – Dennis Wilhelmsson 1 (2019)

Dennis Wilhelmsson, Polizist in einer Elite-Einheit in Göteborg, freut sich auf eine sommerliche Auszeit auf Smögen. Als Unterkunft dient ihm ein Boot, das Wetter ist fantastisch, es geht auf Mittsommer zu – beste Aussichten also. Doch dann verschwindet sein alter Freund Åke, kurz nachdem er berichtet hat, dass er ein altes Wrack mit Schätzen auf dem Meeresgrund entdeckt hat. Gab es einen Unfall? Oder Neider? Dann wird ein Toter im Hafenbecken gefunden …

Nach einer Trennung und beruflichen Problemen hat Dennis Wilhelmsson sich eine Auszeit genommen, sein Erspartes in sein Traumauto investiert und will sich auf Smögen erholen. Hier hat er die Sommer seiner Jugend verbracht, hier hat er schöne Erinnerungen und Freunde. Wie zum Beispiel Åke, der damals neu auf die Insel gekommen war und Eva im Sturm erobert hatte, die Frau, in die auch Dennis verliebt war. Ebenso wie übrigens Paul Hammarberg, der inzwischen als Polizist für die Gegend zuständig ist. Aus Dennis‘ Enttäuschung ist eine Freundschaft geworden und so ist Åke der Erste, mit dem sich Dennis trifft. Er erzählt von einem großartigen Fund, den er Dennis zeigen will, doch der muss erst noch seine Tauchausrüstung abholen und so taucht Åke alleine. Ein Tauchgang, von dem er nicht mehr zurückkommt.

Ein Toter

Kurz darauf wird ein Toter aus dem Hafenbecken gezogen, Dennis ist zufällig Zeuge. Es ist allerdings nicht Åke, sondern Sebastian, ein junger Mann von der Insel, der mit Sofia, der Tochter des reichen Bauunternehmers Hallgren, zusammen war. Eine Beziehung, die der Vater unbedingt verhindern wollte. Hat er beim Tod des jungen Mannes irgendwie seine Finger im Spiel? Oder geht es um krumme Geschäfte?

Dienst als Inselpolizist

Lange kann Dennis seine Auszeit nicht genießen, denn zuerst bittet ihn eine verzweifelte Eva, ihren Mann zu suchen, dann fällt Paul Hammarberg aus und Dennis erhält von seiner Chefin den Auftrag, dessen Stelle vorübergehend zu übernehmen. Unterstützung erhält er dabei von der smarten Polizeianwärterin Sandra Haraldsson, die auf Smögen aufgewachsen und mit den Menschen und Gewohnheiten bestens vertraut ist. Auch Dennis‘ Schwester Victoria, die auf Smögen ein Sommerhaus hat, hält Augen und Ohren offen.

Beziehungsgeflecht

Aus Dennis und Sandra wird schnell ein gutes Team, das auch seine Kaffeepausen zu schätzen weiß. Gemeinsam befragen sie etliche Menschen von der Insel, kommen aber nur langsam voran. Zu viele unbekannte Fäden scheinen die Inselbewohner zu verbinden, teilweise reichen sie zurück bis ins 19. Jahrhundert und geografisch bis in die USA. Das jedenfalls legen die diversen Handlungsstränge nahe. Die Auflösung des Falles geht einher mit einer dramatischen Verfolgungsjagd per Boot und einigen Überraschungen, auch privater Natur.

Vielversprechender Serienauftakt

Auch wenn Anna Ihréns Schären vor Göteborg liegen, sind Parallelen zu den Sandhamn-Krimis von Viveca Sten offensichtlich. Die verschworene Inselbevölkerung, Beziehungen und Geschichten, die in die Vergangenheit reichen, ein Ermittler, der Schlimmes durchgemacht hat und hier zur Ruhe kommen will. Allerdings scheinen der historische Erzählstrang und der um den Amerikaner etwas willkürlich eingefügt und natürlich unterscheiden sich viele Details, die Zusammensetzung des Ermittler-Teams, die Figuren – doch grundsätzlich scheint die Anlage der Serie eine ganz ähnliche zu sein. Und auch hier übt das Setting auf der Insel einen besonderen Reiz aus, die Figuren, besonders die Frauenfiguren, kommen sympathisch rüber, insgesamt ein durchaus vielversprechender Serienauftakt, auch wenn er an die Meisterschaft einer Viveca Sten (noch?) nicht heranreicht.

Anna Ihrén. Mord in den Schären. Hamburg: HarperCollins Germany, 2019. | Original: Strandsittaren. 2014. (Dennis Wilhemsson 1)

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar via NetGalleyDE!

Mehr zur Autorin und zur Serie auf der Autorenseite Anna Ihrén.

Ein Gedanke zu „Anna Ihrén. Mord in den Schären – Dennis Wilhelmsson 1 (2019)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.