Bücher, England, krimis

Deborah Crombie. Beklage deine Sünden – Kincaid/James 17 (2018)

Das Kindermädchen Reagan Keating wird in einem der exklusiven Londoner Gärten tot aufgefunden. Da Polizistin Gemma James gerade erst den Schützling Reagans, Jess Cusick, kennengelernt hat, wird sie von der zuständigen Polizistin Kerry Boatman in die Ermittlungen einbezogen. Während Gemmas Ehemann, Ducan Kincaid, auf Korruption innerhalb der Londoner Polizei stößt …

Das Polizisten-Ehepaar James / Kincaid ermittelt in diesem Band, noch mehr als im vorherigen, getrennt und in ganz unterschiedlichen Fällen. Während Gemma unter der Leitung von Kerry Boatman die Ermordung des Kindermädchens aufklären soll und dabei ihre vielköpfige Familie managt, knüpft Ehemann Ducan quasi an den vorherigen Band der Serie an und geht einem gefährlichen Verdacht nach. Um seine Familie nicht zu gefährden, bespricht er zum ersten Mal einen Fall nicht mit Gemma und die übliche eheliche Harmonie leidet darunter erheblich.

Gemmas Fall

Das Kindermädchen Reagan Keating wird in dem Privatgarten in Notting Hill ermordet aufgefunden, an dem auch das Haus ihrer Arbeitgeberin Nita Cusick liegt. Es sei viel Alkohol im Spiel gewesen, obwohl die junge Frau nach Aussagen von Freunden nie viel trankt. Mit ihrem Freund Hugo scheint es Probleme gegeben zu haben, außerdem war ein Kunde Nita Cusicks, Edward, wohl auch an Reagan interessiert. Eine neue Beziehung? Zwei parallele Beziehungen? Oder hat die Ermordung des Kindermädchens doch irgendetwas mit dem kürzlichen Unglück zu tun, bei dem ein Nachbarsjunge in seinem Gartenhaus erstickte? Hat Reagans Schützling Jess Cusick womöglich irgendetwas mit dem Tod zu tun?

Duncans Fall

Durch Zufall erfährt Duncan Kincaid, dass sein ehemaliger Chef, Denis Childs, wieder im Dienst ist. Die Versetzung durch Childs vor einigen Monaten ist ihm immer noch unerklärlich. Im Büro lässt Childs sich verleugnen, aber kurz darauf erhält Duncan eine SMS und trifft Childs zu einem kurzen Gespräch in einem Pub. Auf seinem Weg nach Hause wird Childs überfallen und fällt ins Koma. Ist er der Nächste, fragt sich Duncan natürlich. Auch der Tod Ryans, angeblich ein Selbstmord (vgl. vorherigen Band To Dwell in Darkness), lässt Duncan keine Ruhe. Ein Foto, das Duncan findet, stellt eine Verbindung her zu Childs und zu einem Michael Stanton, dessen Tod Duncans Team gerade aufzuklären versucht. Unterstützung erhält Duncan wie gewohnt von Melody und Doug.

Der Krimi

Nachdem der Leser im vorherigen Band, Wer im Dunkeln bleibt, den Eindruck haben konnte, Duncan leide unter einer Art Verfolgungswahn, werden alle Verschwörungstheorien in diesem aktuellen Band aufgeklärt. Und zwar wie immer sehr spannend und gut erzählt. Crombie gelingt es immer wieder, echte Charaktere agieren zu lassen statt Stereotypen, interessante Fälle zu konstruieren und die große „Über-Geschichte“ um Gemma und Duncan fortzuführen, ohne dass sie zu sehr im Vordergrund steht. Beste intelligente Krimi-Unterhaltung, Band 17.

Deborah Crombie. Beklage deine Sünden. München: Goldmann, 2018. | Original: Garden of Lamentations. New York: William Morrow, 2017. (Duncan Kincaid / Gemma James 17)

Mehr zur Autorin und zur Serie auf der Autorenseite Deborah Crombie.

9 Gedanken zu „Deborah Crombie. Beklage deine Sünden – Kincaid/James 17 (2018)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.