Mamen Sánchez. Die schönste Art, sein Herz zu verlieren (2013)

Sanchez, Mamen. 2013. Die schönste Art, sein Herz zu verlierenDer englische Verleger Marlow Craftsman erscheint im Büro des Madrider Inspektor Manchego, um seinen Sohn Atticus als vermisst zu melden. Atticus war vor einigen Monaten nach Madrid gekommen, um die Redaktion einer Literaturzeitschrift aufzulösen, die dem Verleger zu große Verluste einbrachte. Kurze Zeit später war er spurlos verschwunden. Jetzt soll Manchego ihn finden, doch er kommt nicht wirklich voran. Auch die fünf Frauen, die in der Redaktion arbeiten, wissen angeblich von nichts. Dabei wollen sie unbedingt ihre Jobs retten und greifen dazu auch zu sehr unorthodoxen Mitteln.

Während Manchego auf tolpatschige, aber angeberische Weise versucht, den jungen Craftsman zu finden, wird der Leser nicht im Dunkeln gelassen. In rückblickenden Kapiteln erfährt er früh, was die Arbeit in der Redaktion für die fünf so unterschiedlichen Frauen bedeutet und welche List sie ersinnen, um an der befürchteten Kündigung doch noch etwas ändern zu können. Mit einem literarischen Fund in Andalusien möchte die jüngste Mitarbeiterin, Soleá, den Verlegersohn von seiner eigentlichen Aufgabe ablenken, um so Zeit zu gewinnen.

Eine große Liebe in Andalusien

Atticus folgt Soleá ohne zu zögern zu ihrer Familie nach Granada, für den Engländer eine sehr fremde, sehr geheimnisvolle Welt. Allerdings hat er schnell jegliche Gedanken an eine literarische Entdeckung vergessen, denn er ist von Soleá mindestens ebenso fasziniert wie von ihrer Welt, dem Leben in Andalusien, auf das er sich mit Begeisterung einlässt. Doch seine Versuche, das Herz der jungen Frau zu erobern, scheinen nicht sehr erfolgreich. Gut, dass Remedios, die Großmutter des Clans, ein Auge auf die beiden hat und sich nicht scheut, zu geheimnisvollen Mitteln zu greifen.

Leseempfehlung

Eine wunderschöne Liebesgeschichte – und nicht die einzige. Aber dieser Roman hat noch mehr zu bieten mit ein wenig Krimi-Handlung, mit seinen Berichten von andalusischer Landschaft und Lebenskunst, mit seinen teilweise sehr exzentrischen Figuren, ob Engländer oder andalusische Großmutter, mit den warmherzigen Frauen aus der Redaktion, die unbedingt zusammenhalten… Eine originelle, humorvolle und spannend geschriebene Handlung, voller Liebe zur Literatur und zu Büchern, zum Leben und zur Liebe.

Eindeutig ein Bücher-Highlight dieses Sommers!

Mamen Sánchez. Die schönste Art, sein Herz zu verlieren. München: Piper, 2016 (paperback). /Dt. Erstausgabe München: Thiele, 2013 (hardcover). | Original: La felicidad es un té contigo. Madrid: Espasa Libros, 2013. Übersetzung Anja Rüdiger.

Weitere Informationen

der Roman als Hardcover beim Thiele Verlag
als Taschenbuch und E-Book beim Piper Verlag
der Roman bei LovelyBooks
Wikipedia über die Autorin (auf Spanisch)

Weitere Artikel und Rezensionen

auf primeballerina’s books (21.5.2015)
auf Buchbegegnungen (9.7.2015)
als Buchtipp auf Radio Bonn

Advertisements

One comment

  1. Hat dies auf bikMAG rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: