Tessa Hennig. Alles außer Austern (2015)

Hennig, Tessa, 2015. Alles außer Austern (158x250)Anne ist nach 25 Ehejahren Witwe geworden und trauert sehr. Widerwillig lässt sie sich von ihren Freundinnen Karin und Christine überreden, wie in jedem Jahr den Urlaub gemeinsam in der Bretagne zu verbringen. Ohne ihren Ehemann Jörg ist sehr vieles anders, Konflikte brechen auf, Geheimnisse kommen ans Licht und eine neue Liebe wartet auf Anne.

Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes Jörg mit Anfang 50 möchte Anne eigentlich nicht, wie sonst in jedem Jahr, mit den Freundinnen und deren Ehemännern in das Haus in der Bretagne fahren. Sie befürchtet zu viele schmerzhafte Erinnerungen an ihre glückliche Ehe. Aber die Freundinnen Karin und Christine schaffen es, Anne von der Reise zu überzeugen. Als sechste Person fährt Christines Tochter Suzanne mit, Annes Patenkind, die gerade heftig unter Liebeskummer leidet.

Konflikte und Wunden

Die bretonische Landschaft ist traumhaft schön, wie immer, doch ist in diesem Jahr vieles anders. Die Ehe von Karin und Andreas scheint in einer Krise und bei Christine und Bernd brechen auch einige Wunden auf. Suzanne hat ihren Liebeskummer schnell vergessen, als sie sich in den Surfer Etienne verliebt. Neu in diesen Kreis kommt auch Michel, der blinde Enkel des Hausbesitzers, der in Anne Beschützerinstinkte weckt. Aus dem Ferienhaus möchte Michel eine Art Blindenschule machen, doch sein Großvater hat der Familie Annes besondere Rechte am Haus eingeräumt. Auf einer gemeinsamen Fahrradtour brechen alle Konflikte auf, die schöne Landschaft findet kaum noch Beachtung.

Nett… aber na ja

Tessa Hennig erzählt eine nette Geschichte mit Urlaubsfeeling, in der innerhalb der verschiedenen Beziehungen einiges los ist. Leider plätschert die Story einfach so dahin und die Personen bleiben blass und nichtssagend. Es fehlt ein richtiger Spannungsbogen, vielleicht dramatischere Ereignisse, echte Konflikte oder starke Charaktere. Die Liebesgeschichte zwischen Anne und dem blinden Michel kommt noch dazu arg süßlich daher. Nur die Bretagne spielt ihre Rolle als Paradies wie immer perfekt.

Vielleicht ein Roman für die Frau von 50plus, die sich im Urlaub mal seicht berieseln lassen will. Das Happy End ist ja garantiert.

Tessa Hennig. Alles außer Austern. Berlin: List/Ullstein, 2015.

Weitere Informationen

Seite zum Roman bei Ullstein
der Roman bei LovelyBooks

Weitere Artikel und Rezensionen

auf Deborahs Bücherhimmel (14.5.2015)
auf Niks Bücher Blog (21.7.2015)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: