Sophie Kinsella. Shopaholic Ties the Knot (2002) / Hochzeit zu verschenken

Kinsella, Sophie. 2002. Shopaholic Ties the Knot (161x250)In diesem dritten Band der Shopaholic-Reihe von Sophie Kinsella bekommt Rebecca Bloomwood einen Heiratsantrag ihres Prinzen Luke Brandon. Und natürlich sagt sie „ja“. Und natürlich läuft danach für die Chaotin gar nichts glatt: Statt eine Hochzeit zu planen, hat sie auf einmal zwei und kann sich nicht entscheiden.

Locker, leichte und amüsante Unterhaltung, die man mal eben so runterlesen kann – das ist es, was wir von Sophie Kinsella erwarten. Und das bekommt man als Leserin auch in diesem Band, wenn man sich darauf einlassen kann, der sympathischen Chaotin Becky bei ihrem schier endlosen Hin und Her bei den Hochzeitsvorbereitungen und der Entscheidungsfindung zu folgen.

Hochzeit I: England

Den Heiratsantrag macht Luke seiner Becky in England bei der Hochzeit ihrer besten Freundin wie es romantischer kaum geht. Doch dann ist auch Schluss mit der Romantik, denn danach übernehmen die Mütter das Regiment. Beckys Mutter plant eine Hochzeit in ihrem Haus in England, mit Freunden und Familie. Und sie sieht ihre Tochter schon in dem Brautkleid zum Altar schreiten, in dem sie selber einst heiratete.

Hochzeit II: New York

Lukes Mutter Elinor, eine Park-Avenue-Bewohnerin, plant zeitgleich ein gesellschaftliches Groß-Event. Eine Traumhochzeit im Plaza Hotel, jede Menge Luxus und ein eigenes Brautkleid scheinen Rebecca dann allerdings auch sehr verlockend. Und so schiebt sie die Entscheidung für eine der beiden Feiern endlos vor sich her; aus den verschiedensten Gründen beschließt sie, die eine abzusagen nur um dann festzustellen, dass es doch nicht geht…

Eine Entscheidung muss her

Rebecca weiß nicht, was sie selber will, dafür will sie es scheinbar jedem Recht machen und niemanden enttäuschen. Für Leserinnen, die selber entscheidungsfreudig und zupackend sind, mag die Lektüre deshalb zu einer Geduldsprobe werden. Doch am Ende bekommt auch Rebecca die Kurve, rettet noch eben ihren zukünftigen Mann und findet eine Lösung, wie sie tatsächlich zwei Mal Hochzeit feiern kann.

Amüsant und unterhaltsam, mit netten Gegenüberstellungen von englischem, ländlichem Familienleben und New Yorker Geld-Society.

Sophie Kinsella. Shopaholic Ties the Knot. London: Black Swan, 2002. | Deutsch: Hochzeit zu verschenken. München: Goldmann, 2003. Übersetzung Marieke Heimburger. (Shopaholic, Band 3)

Weitere Informationen

Verlagsseite zum Buch bei Goldmann 
Leseprobe
von Hochzeit zu verschenken (dt.)
Shopaholic Ties the Knot auf Wikipedia (engl.)
Shopaholic Ties the Knot bei LovelyBooks (dt.)
Homepage der Autorin (engl.)

Weitere Artikel und Rezensionen

„Making Shopping Safe for the Rest of Us: Sophie Kinsella’s Shopaholic Series and Its Readers“, Jennifer Scanlon in Americana: The Journal of American Popular Culture (1900-present), Fall 2005, Volume 4, Issue 2. (engl.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: