Katie Fforde. Recipe for Love (2012)

Fforde, Katie. 2012. Recipe_for_love (162x250)Tiefgang oder literarischen Anspruch muss man woanders suchen. Dafür sind Katie Ffordes Liebesromane so locker und leicht, dann man als Leserin gerne abhebt und sich von einer Art sommerlichen Brise wegtragen lässt aus der Realität.

In diesem Roman Recipe for Love kombiniert Fforde zwei Themen, die wohl die meisten Frauen interessieren: das Kochen und die Liebe. Zu den Zutaten gehören eine Koch-Show in Super-Model-Art, ein verfallener Landsitz, eine nette und hübsche Protagonistin, eine zickige Widersacherin, eine schwangere Freundin und natürlich ein unkonventioneller, aber überaus erfolgreicher und gutaussehender Mann. Dazu noch eine Portion Landleben, gut umrühren, würzen mit Humor und Herzenswärme – dann ergibt sich die Romantik fast von selber.

Die Story

Zoe Harper heißt die junge Frau, die, für sie selbst überraschend, zu den Aufnahmen für eine Koch-Show eingeladen wird. Zehn Hobby-Köche müssen in verschiedenen Runden Koch- und Restaurant-Aufgaben bewältigen. Eine Jury bewertet die Ergebnisse und entscheidet, wer in jeder Runde ausscheidet.

Zoe lernt Juror Gideon Irving kurz vor dem offiziellen Start des Wettbewerbs zufällig kennen und schon bald ist sie rettungslos verliebt. Die Beziehung müssen sie natürlich geheimhalten – aber vielleicht kommt das dem unabhängigen Gideon auch ganz gelegen? Zoe kömpft mit ihren Zweifeln und kocht sich währenddessen durch die Show. Ganz nebenbei ist sie die Hilfsbereitschaft in Person, unterstützt ihre schwangere Gastgeberin Fenella, rettet eine Hochzeit und fliegt dafür beinahe aus der Show. Nicht zu vergessen die intrigante Konkurrentin Cher, vor der Zoe sich in Acht nehmen muss.

Federleichte Lektüre

Alle Zutaten für eine romantische Liebesgeschichte hat Fforde gekonnt gemischt, gewürzt mit viel Humor. Nicht nur die Unmengen an Cupcakes machen die Story arg süßlich, doch so federleicht wie die Geschichte erzählt wird, kann man darüber hinweg sehen. Süßes soll man doch in Maßen genießen – also kann frau sich ruhig zwischendurch mal einen Roman von Katie Fforde gönnen. Die Lektüre an sich ist immerhin kalorienfrei.

Katie Fforde. Recipe for Love. hardcover: Century, 2012 | paperback: Arrow Book 2013.

Weitere Informationen

Verlagsseite zum Buch bei Randomhouse.uk
auf der Website der Autorin Katie Fforde
Recipe for Love on Goodreads
To celebrate the publication of her novel Recipe for Love, Katie Fforde launched a competition – on YouTube

Weitere Rezensionen

Jo Heffer on The Bookbag (England)
auf Rea Book Review vom 6.3.2012
Keira Slaughter on novelicious.com vom 28.3.2012

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: