Gisa Pauly. Inselzirkus (2011)

Pauly, Gisa. 2011. Inselzirkus-cMit der Ruhe war es vorbei.“ So beginnt der fünfte Band von Gisa Paulys Krimireihe von der Insel Sylt. In dieser Folge kommt ein Team von „Eidam-TV“ auf die Insel, um für „Liebe, Leid und Leidenschaft“ zu drehen. Das bringt natürlich eine Menge Aufregungen mit sich. Für die gesamte Insel, ganz besonders aber für Mamma Carlotta und ihre Familie.

Carlotta Capella ist die italienische Schwiegermutter des friesischen Insel-Kommissars Erik Wolf. So oft wie möglich besucht sie die Familie auf Sylt, nachdem ihre Tochter bei einem Unfall ums Leben kam. Ihre Enkel Carolina und Felice brauchen eine richtige italienische Mamma, findet sie. Carolin und Felix sind ein anderer Ansicht und wollen auf jeden Fall alleine zum Casting gehen, bei dem Eidam-TV Komparsen sucht. Doch natürlich ist Mamma Carlotta nicht nur dabei, sondern ganz schnell mittendrin.

Mord an einem Klatschreporter

Derweil endet eine alkoholträchtige Feier auf dem Kommissariat unerwartet: eine Leiche wurde aus dem Wasser gezogen. Angesäuselte Polizisten machen sich also auf den Weg … Der Tote ist der Klatschreporter Max Triebel, der auf einer heißen Spur war. Da kann es doch nur um den Star von „Liebe, Leid und Leidenschaft“ gehen? Bruce Markreiter hat tatsächlich die passende Waffe und benimmt sich noch dazu sehr verdächtig. Doch der erste Verdächtige ist ja bekanntlich nie der Täter. Und eine zweite Leiche passt gar nicht zu den bisherigen Ermittlungen. Noch dazu muss Mamma Carlotta befürchten, dass sie an diesem Tod womöglich beiteiligt war. Das darf „Enrico“ natürlich nie erfahren…

Friesisch-italienischer Lesespaß

Gisa Paulys Krimireihe um Mamma Carlotta macht einfach Spaß! Einen clever konstruierten Fall gibt es in den meisten Krimis, bei Gisa Pauly gibt es auch jede Menge Sylter Lokalkolorit. Dazu steuert Mamma Carlotta italienische Delikatessen und italienisches Hinterwäldlertum bei, Impulsivität, Herzlichkeit, Hilfsbereitschaft und Schwiegermutter-Schläue. Das steht meistens in einem wunderbaren Kontrast zur friesisch-phlegmatischen Mentalität des Kommissars und der anderen Inselbewohner. Natürlich klärt Mamma Carlotta auch das Verbrechen auf – oder jedenfalls beinahe.

Gisa Pauly. 2011. Inselzirkus. Ein Sylt-Krimi. München: Piper.

Weitere Informationen

Inselzirkus auf der Seite des Piper Verlages
Homepage der Autorin Gisa Pauly 
Inselzirkus bei LovelyBooks

Weitere Artikel und Rezensionen

Inselzirkus auf Krimi-Couch.de
Inselzirkus auf Krimis.com (3.7.2011)

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: